Zimt und Zucker Muffins

Zimt und Zucker Muffins

Dieses Rezept habe ich vor Ewigkeiten mal in irgendeinem Buch gefunden (ich weiß leider nicht mehr in welchem).

Seitdem liebe ich diese Muffins und backe sie ziemlich oft. Sie sind unglaublich schnell gemacht und unglaublich lecker – leider auch kleine Kalorienbomben, aber das muss manchmal einfach sein.

Die Muffins sind wie immer auch optional fructosearm und laktosefrei.

Zutaten:

75g geschmolzene Butter
100g Getreidezucker (oder normaler Haushaltszucker)

1Ei

190g Dinkelmehl (normales Weizenmehl geht auch)
1,5 TL Backpulver
0,5 TL Salz
0,25 TL Muskat (optional)

0,25 TL Kardamom (optional)
120 ml Milch (oder Pflanzenmilch)

Außerdem:

100 g geschmolzene Butter

100g Zucker (oder Getreidezucker)

1 TL Zimt

Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten mischen. Milch, Butter und Ei verquirlen, zur Mehlmischung geben und kurz mit dem Schneebesen verrühren. Wie bei den meisten Muffinteigen lieber etwas kürzer, als zu lange rühren, Klümpchen schaden nicht.

In die gefettete Muffinform oder Papierförmchen füllen (ergibt ca 10 Stück) und im vorgeheizten Backofen, bei 175°C backen 20 – 25 min goldbraun backen.

In der Zwischenzeit 100g Zucker mit einem TL Zimt mischen, anschließend 100g Butter schmelzen.
Die noch warmen Muffins erst in die Butter und dann in die Zuckermischung tauchen (entweder ganz, oder nur die Oberseite).

Am Besten gleich warm vernaschen!

Alternativen:

Die Milch kann mit jeder Pflanzenmilchalternative ersetzt werden.

Ich persönlich ersetze ganz gerne ca. 50g des Mehls mit Kokos- oder Mandelmehl, das ist aber kein Muss.
Ob du Kardamom oder Muskat (oder beides) benutzt, ist reine Geschmackssache. Ganz ohne Gewürze schmecken die Muffins allerdings etwas langweiliger.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen